ffmpeg aus dem Debian-Repo mit nicht freien Encodern

EDIT: Dieses Problem ist mit audacity 1.3.12-7.4 aus dem Multimedia-Repo gelöst.

ffmpeg aus dem Debian-Multimedia-Repo spießt sich manchmal mit Debian-Programmen (bei mir im Augenblick mit audacity, das kein ffmpeg mehr erkennt, bzw. mit vlc, welches das Abspielen von flv-Dateien verweigert).

Falls man trotzdem die volle Encoder-Palette haben will, regt ffmpeg/Debian.README dazu an, nur die geteilten Bibliotheken aus dem Multimediarepo zu installieren (libavutil*), ffmpeg plus Abhängigkeiten aus dem Debian/Main-Repo.

Das geht bei mir wunderbar, und man hat dadurch die volle Encoder-Palette (die Decoder sind auch in Debian/Main nicht beschnitten) wie die volle Debian-Kompatibilität, die oben genannten Applikationen spielen wieder klaglos mit ffmpeg (aus Debian/Main) zusammen.

Advertisements

5 Gedanken zu „ffmpeg aus dem Debian-Repo mit nicht freien Encodern“

  1. das klingt sehr interessant!
    wie schaffst du es, dass apt ffmpeg aus dem main-repo holt, die anderen sachen aber aus dem muli-repo? insbesondere bei updates wird doch sonst wieder ffmpeg aus multi installiert.
    hast du dafür apt-pinning eingerichtet? falls ja, wäre es nett, wenn du deine pin-file postest. würde gern in meinem sidux-blog ein how-to zu diesem artikel machen

    1. Der Weg war einfach:

      1a. apt-get purge ffmpeg (falls Dependencies automatisch mitgehen)
      1b. oder ffmpeg mit synaptic entfernen (incl. alle Dependencies)
      2. Multimedia-Repo ausknipsen, ffmpeg neu installieren
      3. Multimedia-Repo anknipsen, libavutils* von dort installieren
      4.a Multimedia-Repo wieder ausknipsen, dann gibt es keine Upgrades mehr von dort
      4.b Pin in /etc/apt/preferences anlegen (dann kommen die Updates von dort auch)

      ad 4.b – das Pinning sieht so aus (mplayer/mencoder will ich von dort)

      Package: *
      Pin: release o=Unofficial Multimedia Packages
      Pin-Priority: 400

      Package: mplayer mencoder
      Pin: release o=Unofficial Multimedia Packages
      Pin-Priority: 500

  2. Vielen Dank. Noch eine kurze Nachfrage:
    Nach 3. kommen die Updates für libavutils* auch aus dem Multi-Repo?
    Oder braucht man dann für jede libavutils auch noch einen entsprechenden Eintrag im Pin-File?

    1. Das kann ich noch nicht beurteilen, ich habe das erst vor kurzem so aufgesetzt. Theoretisch müsste es gehen, da in Debian eine andere Version (libavutil49) ist als im Multimedia-Repo (libavutil50). Daher müsste es gehen, und die Debian-Maintainer von ffmpeg empfehlen auch diesen Weg.

      Letztlich ist es nicht so wild, da es um einige exotische Encoder geht. mp3 hat man eh über lame bzw. die Libs von lame installiert.

      Mal schauen, wie es weitergeht, Prognose kann ich natürlich keine geben. Aber ffmpeg aus dem Multimedia-Repo hat so seine Macken.

      Heute soll eine neue Version reinkommen, aber ich lasse das mal mit dem Austesten (bis diese Lösung nicht mehr geht).

  3. Ich werde das bei mir auch mal so einrichten und schauen wie das läuft.
    Ich sollte mir auch mal angewöhnen die Debian.README-Dateien öfter anzuschauen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s